_social-twitterarrow-downclosedownloadlinklogo-system-ceramicspagenav-arrow-leftpagenav-arrow-rightpagenav-gridplayprodotti-confezionamentoprodotti-cotturaprodotti-decorazioneprodotti-movimentazioneprodotti-pallettizzazioneprodotti-pressaturaprodotti-qualitaprodotti-sceltaprodotti-stoccaggiosearchshare-emailshare-facebookshare-googleplusshare-linkedinshare-twittershareslider-arrow-leftslider-arrow-rightsocial-blogsocial-facebooksocial-googleplussocial-linkedinsocial-twittersocial-youtube

Das digitale System fasst im Iran zunehmend Fuß

Die Lösungen aus dem Hause System für die digitale Dekoration von Fliesen überzeugen deniranischen Markt immer mehr. Unter den jüngsten Referenzen seien an dieser Stelle nur Persepolis Tile, Sadra, Narin und Yazd Novin genannt.

Persepolis Tile hat 3 Creadigit-Anlagen für Formate bis zu 60×60 cm installiert, und dazu das Modell XL für die Dekoration großformatiger Fliesen, das im vergangenen Februar geliefert wurde.

Die Keramikfirmen Narin Tile und Yazd Novin haben eine Vereinbarung über den Kauf neuer Creadigit-Anlagen, die die bereits in ihren Werken in Betrieb befindlichen Anlagen ergänzen werden, unterzeichnet. Die Entscheidung fiel infolge der positiven Resultate hinsichtlich der in der Produktion erzielten Effizienz und der optimierten Nutzung von Verbrauchsmaterialien wie etwa der Tinte.

Der Fliesenhersteller Sadra Tile hat zwei Creadigit-Standardanlagen zum Ausbau der Fertigungslinien bestellt, die die weiteren, bereits in Betrieb befindlichen Druckmaschinen von System ergänzen werden. Auch in diesem Fall traf die Bestellung ein, nachdem die Leistungen der bereits zuvor in Betrieb genommenen Dekorationssysteme analysiert worden waren.

Alle Maschinen wurden im System-Produktionszentrum in Fiorano Modenese in personalisierter Form gebaut und in die Werke der Kunden in den Industriegebieten zwischen Yazd und Maybod geliefert.

Die Montage der Creadigit-Anlagen sowie die Inbetriebnahme, der technische Service, der grafische Support und die Lieferung von Ersatzteilen erfolgen direkt vor Ort durch die im Mutterhaus in Italien ausgebildeten und geschulten Fachtechniker der Filiale „System Iran”.

Der Iran ist ein großer Markt, dem die Industriegruppe System seit Jahrzehnten besondere Bedeutung einräumt. Das Unternehmen aus Modena ist bereits seit 1992 im Land vertreten. Die örtliche Präsenz wurde 2012 mit der Eröffnung einer Filiale in Teheran ausgebaut. Um den Kundenservice zu verbessern und effizienter zu gestalten, wird derzeit ein neues Gebäude für die Filiale errichtet.

App herunterladen

Kontakt

(*) pflichtfeld